Modellprojekt
Generelle Informations-/-Bildungskampagnen
Bildungsprojekte/Bildungsmaterial
Wissenstransfer
Generelle Umweltrelevanz
Meere allgemein
Kurzbeschreibung

Im Modellprojekt KursWechsel ? Schüler*innen machen Schule! tauschen Schüler*innen mit ihren Lehrer*innen die Rollen: Sie entwickeln eine Fortbildung zum Thema Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll, die sie selbst umsetzen. So bringen sie ein drängendes Nachhaltigkeits-Thema auf den Lehrplan ihrer Schule. Das Modellprojekt fördert bei allen Beteiligten die Bewusstseinsbildung für das herausfordernde Problem des Plastikmülls in den Meeren. Das innovative, handlungsorientierte Lernarrangement erkundet komplexe Zusammenhänge und stellt die Frage, was Schulen und jede*r Einzelne zur Lösung des Problems beitragen können. Dabei zeigt es konkrete und lebensnahe Handlungsoptionen für umweltverträgliches Verhalten, verantwortungsvollen und nachhaltigen Konsum und gesellschaftliches Engagement auf.


Bei KursWechsel geht es um das gemeinsame Lernen aller und das gemeinsame Entwickeln von Lösungen, um tatsächliche Beteiligung von Schüler*innen und gelebte Bildung für nachhaltige Entwicklung.


Bundesweit wird das Modellprojekt in fünf Schulen von BildungsCent e.V. durchgeführt. Gefördert wird das Projekt durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

 

Ergebnisse

Eine Handreichung mit Einblick, was im Rahmen von KursWechsel geschehen ist und mit einer Dokumentation der Erfahrungen und Ergebnisse folgt in Kürze.


Die Dokumentation aus den bisher teilnehmenden Schulen finden sich unter: https://kurswechsel.bildungscent.de/schulen/aken/


Eine breit recherchierte Materialsammlung rund um das Thema Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll findet sich unter:


https://kurswechsel.bildungscent.de/wissen/

 

Beteiligte Mitgliedsorganisationen des Runden Tisches Meeresmüll
Ansprechpartner
Christina
Schulze
cschulze@bildungscent.de