Medienwettbewerb für Schüler & Materialien für Bildungseinrichtungen
Wettbewerbe/Ausstellungen
Nordsee
Ostsee
Kurzbeschreibung

Ziel von „Spiel mal Meer!“ ist es, in Schleswig-Holstein spielerisch ein ausgeprägtes Bewusstsein für die Probleme der heimischen Meere zu fördern und weiterhin zu vermitteln, dass die Verantwortung für den Erhalt und die Sicherung der Meeres- und Küstenökosysteme nicht allein bei Politik und Wirtschaft liegen, sondern ebenso Aufgabe der Gesellschaft darstellen. Das Projekt manifestiert sich in einem gleichnamigen Schleswig-Holstein-weiten Medienwettbewerb, in dem SchülerInnen der 5.-13. Klasse meereswissenschaftliche Forschungsfragen medial beantworten. Die Forschungsfragen wurden in Abstimmung mit dem MELUR-SH unter Berücksichtigung der Maßnahmenkennblätter des MSRL-Maßnahmenprogramms entwickelt und berücksichtigen u.a. die Umweltziele 4 und 5.
Die Forschungsfragen und mediale Antworten zusammen ergeben Online-Spiele, die nach Abschluss des Wettbewerbes Schulen sowie weiteren Bildungseinrichtungen zu Bildungszwecken zur Verfügung gestellt und an die breite Öffentlichkeit kommuniziert werden. Über Fortbildungen für Lehrkräfte und MultiplikatorInnen trägt das Projekt weiterhin zur Verankerung des Themas in Lehrzielen und -material bei.
Das Projekt wird u.a. vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein (MELUR-SH) gefördert und ist ein Beitrag zur Umsetzung des Maßnahmenprogramms zur Umsetzung der MSRL in Schleswig-Holstein. „Spiel mal Meer!“ steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein und ist Partner im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane.

Ergebnisse

Siehe Website

Beteiligte Mitgliedsorganisationen des Runden Tisches Meeresmüll
Ansprechpartner
Anke
Vorlauf