Am Runden Tisch Meeresmüll werden die nationalen Maßnahmenvorschläge gegen Meeresmüll im Detail betrachtet, diskutiert und Konzepte und Ideen entwickelt, wie sie erfolgreich umgesetzt werden können. Zusätzlich werden weitere Handlungsschwerpunkte identifiziert. Ausgewählte Ergebnisse des Runden Tisches werden veröffentlicht und stehen hier zum Download zur Verfügung. Sie können unterschiedlicher Natur sein und reichen von Sachständen über Empfehlungen bis hin zu Leitfäden.

Handlungsoptionen für Kommunen zur Reduktion des Plastikmüllaufkommens: Sammlung von Best-Practice-Beispielen

Cover des Berichts Handlungsoptionen für Kommunen zur Reduktion des Plastikmüllaufkommens
Empfehlungen der Arbeitsgruppe Landbasierte Einträge des Runden Tisches Meeresmüll
Empfehlung
Diese Broschüre wurde entwickelt, um die Kommunen bei der Umsetzung von Lösungsstrategien zu unterstützen. Sie stellt für die wesentlichen Handlungs- und Problemfelder Lösungen aus der kommunalen Praxis vor, die sich bereits bewährt haben.

Ein Jahr Runder Tisch Meeresmüll

Cover: Zwischenbericht 2017 - Ein Jahr Runder Tisch Meeresmüll
Stand der Umsetzung von Maßnahmen zur Reduzierung des Eintrags und Vorkommens von Müll im Meer
Zwischenbericht
Der Runde Tisch Meeresmüll soll die nationalen Maßnahmen gegen Meeresmüll koordinieren und ihre Umsetzung unterstützen. Am Runden Tisch werden die nationalen Maßnahmenvorschläge gegen Meeresmüll diskutiert und konkrete Vorgehensweisen für ihre Umsetzung erarbeitet. Dieser erste Zwischenbericht des Runden Tisches Meeresmüll fasst die Diskussionsergebnisse nach dem ersten Jahr (2017) zusammen.

Optimierung von Hafenauffangeinrichtungen zur Reduzierung des Vorkommens von Müll im Meer

Titelseite: Optimierung von Hafenauffangeinrichtungen zur Reduzierung des Vorkommens von Müll im Meer
Empfehlung der Arbeitsgruppe Seebasierte Einträge des Runden Tisches Meeresmüll
Empfehlung
Die Meeresverschmutzung mit Müll ist ein zunehmendes ökologisches, gesellschaftliches und wirtschaftliches Problem. Dabei machen Kunststoffe mit ca. 75% den größten Anteil des Abfalls aus. Die Europäische Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL 2008/56/EG) fordert von den Mitgliedsstaaten die Einträge so zu regulieren, dass Eigenschaften und Mengen der Abfälle im Meer bis 2020 keine schädlichen Auswirkungen auf die Küsten- und Meeresumwelt ausüben. Dieser Bericht der Arbeitsgruppe Seebasierte Einträge des Runden Tisches Meeresmüll enhält Empfehlungen zur Verbesserung des Managements des schiffbasierten Mülls in Häfen in Europa und somit zur Verminderung des Eintrags von Müll ins Meer.

Optimization of port reception facilities to reduce the occurrence of marine litter

Titelseite: Optimization of port reception facilities to reduce the occurrence of marine litter
Recommendation of the Working Group on Sea-based Sources of the German Round Table on Marine Litter
Empfehlung
Pollution of the sea with litter to the extent that we are currently experiencing is an increasing ecological, social and economic problem. Plastics make up the largest share of this litter at about 75%. The European Marine Strategy Framework Directive (MSFD 2008/56/EC) requires Member States to regulate inputs in such a way that by 2020 the properties and quantities of marine litter do not cause harm to the coastal and marine environment. This report of the Working Group on Sea-Based Sources of the German Round Table on Marine Litter contains recommendations to improve the management of ship-generated waste in ports in Europe and ultimately reduce the disposal of waste into the sea.